16 – Marburg und die Digitalisierung des Handels

22.02.2021

In dieser Folge geht es um die Digitalisierung des Einzelhandels in der Universitätsstadt. Die Corona-Pandemie hat viele Einzelhändler*innen vor große Herausforderungen gestellt. Welche Maßnahmen hat die Stadt Marburg getroffen, um den lokalen Einzelhandel zu stärken?

Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies spricht über die Bedeutung des Handels für Marburg und wie der lokale Einzelhandel vom Zusatz des Online-Angebots profitieren kann. Anna Kaczmarek-Kolb von der Wirtschaftsförderung der Stadt berichtet, welche Maßnahmen die Wirtschaftsförderung zur Unterstützung des lokalen Einzelhandels bereits unternommen hat und was weiterhin in Planung ist.

Jan-Bern Röllmann vom Stadtmarketing blickt auf den Start der Plattform „Marburg-Liebe“, über die digitale Hilfsgutscheine für mehr als 320 Marburger Läden erworben werden können. Außerdem erläutert er, wie entscheidend der Google Business-Eintrag ist.

Und zwei Einzelhändler*innen kommen zu Wort. Martin Meier von „Meier III“, Metzgerei und Partyservice, berichtet, welche neuen Wege er mit seinem Team gegangen ist. Und Anna Kochanow, Inhaberin der Boutanique, einem Blumenladen am Steinweg, erläutert, wie sie das private soziale – und digitale – Netzwerk genutzt hat, um Reichweite über die sozialen Medien zu erlangen.

Seit dem 27. Juli gibt es die Stadt Marburg regelmäßig auf die Ohren – als offiziellen Podcast „Hör mal Marburg“ mit spannenden Themen aus dem Marburger Rathaus. Der Podcast erscheint 14-tägig immer montags um 6 Uhr. Zu hören ist er unter hoermalmarburg.de sowie auf allen gängigen Podcast-Plattformen. Die Stadt freut sich über Anregungen und Themenwünsche an pressestelle@marburg-stadt.de.