19 – Marburg und der Frühling

05.04.2021

„Hoffnungsvoll bunt“ – so soll die Stadt Marburg bald aussehen. Der Fachdienst Stadtgrün sorgt an vielen öffentlichen Grünflächen für eine bunte Bepflanzung und konzipiert darüber hinaus die Begrünung zum „Marburger Frühling“ ab dem 10. April. Das soll nicht nur den Startschuss in die warme Jahreszeit symbolisieren, sondern auch ein Zeichen der Zuversicht und des Optimismus sein.

In der neuen Podcast-Folge von “Hör mal Marburg” berichtet Silvia Vignoli vom Fachdienst Stadtgrün darüber, welche Aufgaben die städtischen Mitarbeitenden beim “Marburger Frühling” haben, welche Rolle Hoffnung, Toleranz und Respekt dabei in diesem Jahr spielen und was es mit der regenbogenfarbenen Hand auf sich hat.

Daniela Maurer, stellvertretende Geschäftsführerin vom Marburger Stadtmarketing, erklärt, was der „Marburger Frühling“ eigentlich noch alles zu bieten hat – wenn nicht gerade Corona ist.

Da die Bepflanzung von der Stadtgärtnerei des Dienstleistungsbetriebs Marburg (DBM) im Auftrag des Fachdienstes vorgenommen wird, kommt auch Sylvia Schorn, Leiterin der Stadtgärtnerei, zu Wort. Sie erzählt, welche Aufgaben die Stadtgärtnerei neben dem “Marburger Frühling” sonst noch hat – zum Beispiel als Ausbildungsbetrieb. Dazu berichtet die Auszubildende Jana Szabo, was sie schon alles gelernt hat. Und Sylvia Schorn verrät, welche Pflanzen jetzt im April gesetzt werden können und worauf vor allem bei der Sommerbepflanzung zu achten ist.

Seit dem 27. Juli gibt es die Stadt Marburg regelmäßig auf die Ohren – als offiziellen Podcast „Hör mal Marburg“ mit spannenden Themen aus dem Marburger Rathaus.

Die Stadt freut sich über Anregungen und Themenwünsche an pressestelle@marburg-stadt.de. Der Podcast ist zu finden auf allen gängigen Podcast-Plattformen oder auf www.hoermalmarburg.de.